RotesDing wird zu GefrorenesDing

Gestern Abend hat es dann tatsächlich mal in Soest geschneit. Zum zweiten mal erst in diesem Winter – und diesmal ist es sogar liegen geblieben! Also Wecker gestellt und warm eingepackt – es werden Fotos gemacht. Biddeschön:











Sieht ja alles ziemlich kalt aus, richtig? War’s auch. Ich bin nämlich eingefroren. Glaubt ihr nicht? Seht genau hin. Das weisse in den Haaren sind keine grauen Strähnen, nein, es ist Frost. Und nein, meine Haare waren nicht nass 😀



Advertisements

Der Blick aus meinem Fenster

Ein Stöckchen machte die Runde, und Konna hat mich damit beworfen.
In dem Stöckchen geht es darum, per Foto seinen Blick aus dem Fenster zu zeigen. Da ich für Fotos immer zu haben bin, freue ich mich besonders über dieses Stöckchen. Danke 😉

Also, hier werdet ihr jetzt 3 Bilder sehen.

Einmal kurz nach einem Regenschauer, der sich als ziemlich heftig erwies, als die Sonne wieder rauskam 🙂

 

Dann jetzt hier nochmal mit Cat-Content (muss ja auch mal sein :D) Das Bild stammt von der Zeit “Harmony und ihr erster Schnee”..

Und, klar, wo wir gerade bei Schnee wären… Mein Lieblingsbild ❤

So, jetzt wisst ihr, wie es aussieht, wenn ich aus dem Fenster sehe 😉
Wer das Stöckchen noch nicht hatte und es aufnehmen möchte, bitte sehr, ich lasse es liegen. 🙂

Was wird heute passieren?

Ich liebe es, meinen Tag zu planen. Es sieht dann alles so strukturiert aus, man weiß, was in 2 Stunden passiert und alles scheint top. Wenn ich nicht ein absoluter Chaosmensch sein würde, wäre diese Strukturierung auch nicht falsch.
Wenn ich mir also vornehmen, dass ich in 1 Stunde einkaufen gehe, muss ich mich ja erst noch fertig machen, duschen, Haare fönen… und irgendwann bin ich fertig, habe aber noch keinen Einkaufszettel geschrieben. So kann’s dann bei mir durchaus laufen, bis dass ich hinterher alles auf morgen verschiebe.

Da ich also so klasse Erfahrungen mit meinem Ordnungssinn habe, werde ich nun einfach aufschreiben, was kommen wird, was getan werden muss, allerdings ohne Uhrzeiten. Hilft mir persönlich, weil ich mich nicht unbedingt an etwas halten muss und mich eingeengt fühle, aber auch hilft es mir vor bösen Stalkern, die sich meinen Tagesablauf im Internet sehr wohl anschauen und mir dann im Supermarkt hinter der Obsttheke auflauern. Man weiß ja nie, im Internet läuft viel rum. Ich möchte nun keine Paranoia verbreiten, aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, gell? 😉

Nun, was muss heute alles erledigt werden. Diverse Hausarbeit, wie saugen oder Spülmaschine einräumen. Wobei ich zugeben muss, dass mir saugen total Spaß macht. Es gibt ja immer was, das macht man gerne, nicht so gerne und dann gibt’s noch was, das macht man absolut, aber wirklich absolut, ungerne. Dazu zählt bei mir zum Beispiel mit der Hand spülen. Deswegen bin ich ja auch so froh, dass ich eine Spülmaschine habe, ein wahres Wunderwerk.
Außerdem muss ich noch einkaufen, was mich ja tierisch ankotzt nervt. Ich muss die Laune zum Einkaufen haben, sonst renn ich da rum und zieh ‘ne Schnute wie drei Tage Regenwetter. Vor allem muss ich heute los zum Wocheneinkauf. Unser Supermarkt, der ein paar mehr Ecken weiter ist, hat super tolle Angebote und ich muss unbedingt dahin, da kann mich nichts von aufhalten. Außer vielleicht der Schnee, der gerade vom Himmel fällt.

Ach, apropos Schnee: Die Wetterwarnung, immer noch Stufe Orange, wurde erweitert. Bis heute Abend, 18 Uhr soll es schöne Schneeflocken schneien. Hin und wieder kommen momentan Schneeflöckchen vom Himmel herab, aber liegen bleiben wird das nie. Die Straßen sind einfach viel zu nass und das ist nicht das Schneewetter, was ich mir wünsche. Es sieht eher aus, als würde es die ganze Zeit nur regnen, regnen, regnen. Typisches Herbstwetter irgendwie, nur dass die Regentropfen größer sind und weiß.

Also, ich habe heute noch ein bisschen was zu tun und hoffe, dass ich bis zum Nachmittag alles erledigt habe.

Schneeeee… #2

Yippey ya yey!

Als ob der Wettergott es mit mir gut meinen würde! Ich habe gerade nochmal bei den Wetterwarnungen für den Kreis Soest geschaut, und tadaa, da haben wir jetzt sogar Stufe Orange!

Amtliche WARNUNG vor SCHNEEFALL

für den Kreis Soest

gültig von: Donnerstag, 12.02.2009 22:00 Uhr

bis: Freitag, 13.02.2009 10:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst

am: Donnerstag, 12.02.2009 20:47 Uhr

Zunächst stellenweise Glätte durch Überfrieren von Nässe und Schneematsch sowie durch Schneeglätte von lokalen Schneeschauern, im späteren Verlauf der Nacht und Freitag früh zunehmende Schneefallneigung, dann gebietsweise Neuschnee von 5 bis 10, lokal auch über 10 cm.

DWD / RZ Essen

 

Und es geht weiter mit dem Schnee! 🙂

Schneeeeeee!

Juhu, Freude, tralala!

Wie ich schon in einem vorherigen Blogeintrag geschrieben habe, ist dieses Jahr wirklich extrem viel Schnee in Soest. Aber, ich beschwere mich ja gar nicht, mich freut es. Ich habe eine Schwäche für Schnee.

Manchmal bin ich doch ein richtiges Mädchen. Wenn es geschneit hat, sieht es alles so schön romantisch aus. Die Bäume sind dann schwarz/weiße Gebilde, die Straßen sind so schön “sauber”, es ist so schön kalt, und, das absolut beste an Schnee in Soest ist, dass die alten Fachwerkhäuser im Schnee zauberhaft schön aussehen.

Was ich am liebsten bei Schnee mache? Ach, es gibt tausende Möglichkeiten. Meistens jedoch sitze ich Gemüscht 120209 067entweder am Fenster, schaue zu wie die Schneeflocken hin und her tanzen, denn ich liebe es, wenn die Schneeflocken von oben herabfallen und im Vergleich zum weißen Himmel ganz dunkel aussehen. Eine weitere Leidenschaft ist, wen wundert’s, Fotos davon zu machen. Sei es vom Schnee selber oder von schneebedeckten Häusern, Gegenständen oder was auch immer. Übrigens habe ich die Fotos, die ich in diesem Beitrag veröffentliche, erst vor Kurzem gemacht, sind also noch ganz frisch. 🙂 Ach, genau, ich liebe es auch, Schneegebilde zu bauen. Schneegebilde deshalb, weil man es nie wirklich als richtigen Schneemann identifizieren kann, aber seht selbst:

 

Als es eben schon dunkler wurde, habe ich mich mal schlau gemacht im Internet, was das zu bedeuten hat und tadaa, habe ich eine Wetterwarnung gefunden: Gemüscht 120209 060

Amtliche WARNUNG vor SCHNEEFALL 

für den Kreis Soest

gültig von: Donnerstag, 12.02.2009 16:00 Uhr

bis: Donnerstag, 12.02.2009 22:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst

am: Donnerstag, 12.02.2009 15:24 Uhr

Am Spätnachmittag und Abend weiterhin zeitweise schauerartige Schneefälle, in tiefen Lagen anfangs auch Schneeregen, in Staulagen teils länger anhaltend. Dabei besteht anfangs nur ab etwa 300 m Gefahr durch Schneeglätte, im Verlauf des Abends bis in tiefere Lagen. Die Neuschneemengen liegen meist bei 1 bis 3 cm, in höheren Lagen und Staulagen örtlich bis 5 cm. Im Abendverlauf ist zunehmend auch Glätte durch Überfrieren möglich.

DWD / RZ Essen

 

Mh, verdammt. Der Himmel klart gerade wieder auf, zur Hälfte wieder blau. Aber laut Wetterbericht habe ich ja bis 22 Uhr Zeit, dass ich mich an dem Schnee erfreuen kann.

Huha Nee!

[singlepic=273,320,240,,left]Eigentlich heißt es ja „Hurra, Schnee!“, aber dieser Satz hat Kultstatus. Jedenfalls bei mir und meiner Familie, weil ich diesen witzigen Satz immer im Kindesalter von mir gegeben habe, wenn die Blüten von den Kirschbäumen vom Wind herabgeschüttelt wurden.

Diesmal aber ist es wirklicher Schnee, der hier in Soest liegt, und das schon seit einigen Tagen. Verwunderlich, wie ich finde, wo es hier doch maximal 2-3 Tage im Jahr schneit und der Schnee dann auch nicht sonderlich lange liegen bleibt. Ich liebe Schnee, und ich liebe es auch, wenn es schneit. Mir ist es total egal, ob ich nass werde oder dass es kalt ist, hauptsache ich habe Schnee um mich herum.[singlepic=274,160,120,,right]
Immer, wenn es abends geschneit hat, habe ich mir den Wecker ganz früh gestellt, damit ich möglichst früh rausgehen kann, und der Schnee dann noch so unberührt liegt, wie vorher, ohne, dass irgendjemand darüber gegangen ist. Es sieht so sauber aus, und so schön hell. Ich bin immernoch wie damals, dass ich morgens total aufgeregt herumlaufe, mich fertig mache und nebenbei „Es schneit, es schneit“ summe, und das, obwohl ich 18 bin 😉

Ich war eben noch einkaufen. Bei -9 °C. Relativ warm im Gegensatz zu heute Morgen, um 9 Uhr war es -22 °C. Habe für den Einkaufsweg die doppelte Zeit gebraucht als sonst. Egal, wohin man sah, überall schien es wie in Zeitlupe abzulaufen. Die Autos fuhren langsam, die Menschen hetzten nicht wie sonst durch die Gegend, sondern tappsten durch den 10 cm hohen Schnee, der teilweise schon mehrfach gefroren ist. Ich musste mich ziemlich konzentrieren, nicht hinzufallen, aber es ging ganz gut.
An dieser Stelle gehen übrigens liebe Grüße an Max, der heute seine Führerscheinprüfung bei dem tollen Wetter macht 😉 Die Daumen waren und sind gedrückt 🙂

Schon ohne Schnee liebe ich Soest, aber mit Schnee ist es viel viel schöner! Seht selbst 🙂