Such mich! – Der Jahresrückblick

Da wären wir mal wieder – am Ende des Jahres. Diesmal gibt es keinen persönlichen Jahresrückblick (das wäre einfach viel zu viel, dieses Jahr ist extrem viel passiert…), sondern ein Jahresspecial von „Such Mich“, weil der letzte Eintrag davon auch schon so lange her ist… Also los gehts mit den besten Suchbegriffen des letzten Jahres!

elea zigarette wie tank aufsetzen? – Äh, naja. Befüllen und reinstecken… So schwer ist es auch nicht ;D

niveauvolle teeniezeitung – Gibt es sowas noch? Also zu meiner Zeit gab es das nicht 😀 Aber gut, kommt auch wieder drauf an, wie man niveauvoll definiert…

gotthard neuer sänger – Haben sie, Nic Maeder heißt der nette Mann. Den Bericht dazu gibt es hier: Klick.

„plötzlich musste sie niesen“ – Gesundheit!

bösartige weihnachten – hat da jemand zu viel Grinch geguckt?`

evanescence düsseldorf meinungen – Da war ich und hab meine Meinung genau hier untergebracht.

hund ist mir hinterhergelaufen auf fahrrad angst – Kann ich mir gut vorstellen, leider kann ich dir, lieber Sucher (bist du vielleicht Briefträger?), nicht weiterhelfen, außer, dass ich dir sagen kann: Fahr schneller!

inhaltsstoffe aromakapseln clever smoke – Hab ich ehrlich gesagt keine Ahnung von, ich hab auch gegoogelt wie blöde, aber nie was gefunden. Da ich aber eh nicht so viel von der cleversmoke halte, habe ich mich damit schon auseinander gesetzt.

komm mit dem nachfüllen nicht klar red kiwi e smoke – Ganz einfach. Gumminöpelchen rausfriemeln, Liquidfläschchen zur Hand nehmen, Spitze in das Depot reinstecken und Liquid reintröpfeln. Gumminöpelchen wieder drauf – fertig.

wo stehen nutten auf soester kirmes – Ich könnte jetzt diverse Fahrgeschäfte nennen, wo die Leute so aussehen, als ob, aber… Nein. So fies bin ich nicht.

www. der booster maxx in soest krankenwagen – Äh… Hier haben wir es mit jemandem zu tun, der Google nicht versteht. Aber um genau drauf einzugehen: Beim Booster Maxx stand in der ganzen Geschichte eigentlich nur damals ein Krankenwagen, als jemand aus dem Fahrgeschäft „Hexentanz“ rausgefallen ist, anno 2009.

hallaschka hinterfotzig – Na! Sowas sagt man aber nicht. Der ist doch ein ganz netter Junge!

iphone oder blackberry – Ich bin weder von dem einen noch vom anderen begeistert, würde dann aber das iPhone wählen, weil ich BlackberryOS nicht mag.

supertalent slow motion standing ovations – Furchtbar nervig, oder? Ich habe genau deswegen nur zwei Shows geguckt. Abgesehen davon ging mir auch auf den Keks, dass unser allseits beliebter Bruhhhhs nicht mehr in der Jury ist :/

alice cooper welcome 2 my nightmare – …fand ich urkomisch. Solangsam gewöhne ich mich an das Album, aber es ist immer noch sehr seltsam 😉 Meine Meinung zu dem Album gibts hier.

ich bin nicht da bin mich suchen gegangen – Trotz Augenkrebs wegen fehlender Satzzeichen: nette Statusmeldung.

kiss sonic boom oberhausen 2010 – Da war ich (natürlich) auch und den Bericht zum Oberhausen Konzert 2010 der Sonic Boom Over Europe Tour gibt es hier.

So, das war es auch wieder mit meiner Such Mich-Rubrik für dieses Jahr!

Was bleibt mir noch übrig, als euch allen einen guten Rutsch zu wünschen und ein frohes neues Jahr!

Bis 2012!

Advertisements

Die E-Zigarette und ich: Die erste Woche

So, so langsam kann ich euch wieder was erzählen. Ich bin jetzt schon seit einer Woche Dampferin (so nennt man es einfach :D) und ich muss sagen: Bisher läufts ganz gut.

Ich habe in der einen Woche wenn es wirklich ganz hoch kommt 15 Zigaretten geraucht. Ich denke, es waren eher 10 Zigaretten, aber der Sicherheit halber sage ich einfach mal, dass es 15 waren. Leider habe ich es nicht ganz mitdokumentiert.

Der Akku der eLea von Red Kiwi war bisher noch nie leer – nur einmal kurz war er orange, aber dann hab ich sofort das Ladegerät ans Notebook gehangen – gott sei Dank kann man ja auch während des Ladens vor sich hin dampfen (großer Pluspunkt!).

Mit dem Liquid komme ich bis jetzt gut hin – ich hatte ja prophezeit, dass ich eine Woche brauche, bis dass das Dingen leer ist. Denkste. Ich habe mir zwar vorgestern endlich Liquid mit Geschmack gekauft (Grüner Apfel, sehr empfehlenswert!), aber momentan ist das „Classic“-Liquid, was ich seit Freitag benutze, noch 3/4 voll. Hätte ich gestern nicht nur Grüner Apfel gedampft, dann wäre das Classic vielleicht zu 2/3 noch gefüllt – aber ich hätte es kaum für möglich gehalten, diese 10 ml scheinen ewig zu halten. (noch!)

Im Übrigen ernte ich momentan mehr Neugier und Fragen, wenn ich mit der E-Zigarette durch die Stadt laufe, als doofe Blicke. Manche kennen die E-Zigaretten sogar schon und man hört sowas „Wollte ich mir auch schon holen, erzähl doch mal ein bisschen.“ Und genau da wären wir beim Thema: Ich bin Neuling auf diesem Gebiet und kann eben nicht so viel erklären und sagen, wie ich gerne möchte. Ich bin letztlich durch Google auf einen YouTuber gestoßen, der das Ganze extrem gut erklärt, Tipps für Anfänger gibt und wirklich viel Ahnung hat. Von dem YouTuber, Philgood heißt er übrigens, möchte ich euch mal zwei Videos vorstellen.

Außerdem noch ein Video über die Thematik mit dem Nikotin in den Liquids:

Also, wenn ihr euch für das Dampfen interessiert, klickt euch durch den Channel von Philgood und lernt dazu. Der Channel ist es wert, abonniert zu werden, nicht nur wegen der vielen und interessanten Infos, sondern auch wegen dem guten Musikgeschmack ;D

Im Übrigen, wen es interessiert – ich habe bisher 28,70 € gespart durch’s Nichtrauchen.

Die E-Zigarette und ich: Der erste Eindruck

Es ist soweit, euer rotes Ding hat sich jetzt auch dazu hinreissen lassen sich mit dem neumodischen Zeug auseinander zu setzen. Heute habe ich mir meine E-Zigarette „eLea“ geholt, die sich „red kiwi“ nennt. Der nette Verkäufer meinte, dass sie farblich perfekt zu meinen Haaren passen würde – und damit hat er natürlich recht 😉

Im „Lieferumfang“ war enthalten: 

1x Tankverdampfer (das Mitteldingen)
1x Akku (650 mAh)
5x Leerdepots (Also diese Mundstücke)
1x USB Ladekabel (von Mini USB auf USB)

Im Übrigen seht ihr da auf dem kleinen Bildchen unten diese beiden runden Dinger. Das sind Aufsteck-Kappen als Schutz für den Mini-USB Anschluss am Akku. Da seht ihr das rechte als „Neutral“, da ist nichts drauf. Das linke ist, ungelogen, ein Kompass. Warum, weshalb weiß ich jetzt auch nicht so recht, aber ich hab Tussi-Style einen wanna-be Diamanten drauf 😀 Wenn schon tussig, dann richtig tussig 😀

Im Übrigen hat mich die Zigarette (plus obigem Lieferumfang) 49, 99 € gekostet. Das Fläschchen mit der Nikotinflüssigkeit 6,90 € – auf Nachfrage, wie lange wohl damit hinkommt, wurde mir nur gesagt, dass eine so eine Ampulle 2 Stangen Zigaretten entsprechen würde. Also jeder, wie er raucht – aber für 2 Stangen nur knapp 7 € grenzt fast an ein Paradies 😀

Hier jetzt erstmal noch ein paar Fotos, bevor ich euch von meinen ersten Eindrücken erzähle.

Hier nochmal der Kompass und das neutrale Käppchen.

Die USB Verbindung zum Aufladen der Zigarette.

Das ist die Nikotin-Flüssigkeit, die in das Mündstück kommt. Inhaltsstoffe sind Propylenglykol, Aromastoffe und Nikotin. Das ist übrigens 15 mg, kommt also den normalen Zigaretten recht nah.

Links der Deckel der Zigarette (ich nenne es jetzt einfach mal Kappe) und rechts das Etui für den ganzen Kram, den man mitschleppt (Mundstück, Flüssigkeit, Ladekabel..)

Das schon mit Flüssigkeit befüllte Mundstück. Dieses dunkelgelbe Zeug ist die Nikotinflüssigkeit.

Da sieht man meine lustige tussige Verschlusskappe 😀

So, das gute Stück ist von eSmoker, Geburtsstunde 09/2011 und nennt sich „red kiwi“.

Jetzt aber, Erfahrungen in den ersten Stunden. 

Ich muss sagen, der erste Zug war gewöhnungsbedürftig. Ich hatte kein Kratzen im Hals, was mir tatsächlicherweise gefehlt hat und irgendwie spürte ich kaum was, dabei hatte ich extra schon die höhere Dosis an Nikotin genommen… Mit der Zeit wurde ich immer mutiger, habe mehr dran gezogen, somit mehr „Dampf“ abbekommen und so langsam gewöhnen wir uns aneinander, die rote Kiwi und ich.

Der erste große Test war dann nach dem Essen: Reicht mir das bisschen Dampf oder brauche ich tatsächlich „eine richtige“? Ich habe es einfach drauf ankommen lassen und nur die E-Zigarette benutzt, und siehe da: hat geklappt.

Wobei ich zugeben muss: Ich habe jetzt seit 4 Stunden keine „richtige Zigarette“ mehr geraucht, und ich habe jetzt nicht direkt „schmacht“, sondern will einfach nur eine Zigarette rauchen, damit ich das Kratzige im Hals habe. Momentan fühlt es sich eher so an, als würde ich den Kopf über einen Kochtopf mit kochendem Wasser halten und einatmen – aber das liegt wohl an meinem noch zu schüchternen Ziehen. Ich werde es auf jeden Fall versuchen, mindestens 24 Stunden NUR mit der E-Zigarette auszuhalten und dann mal weiterzusehen. Garantieren kann ich für nichts, aber ich werde euch Bescheid sagen, wie der erste Tag so ablief.

Ach so – bevor ihr euch ein „richtiges“ Bild machen könnt, muss ich sagen, dass ich seit mehr als 8 Jahren rauche und auch nicht gerade wenig, mal mehr, mal weniger – durchschnittlich sage ich mal 25 pro Tag. Wir werden sehen, inwiefern sich das ändern wird!

Bis morgen.