KISS

Euch ist hier sicher beim Lesen des ein oder anderen Artikels sicher das Wort „KISS“ über den Weg gelaufen. Gut so – denn das war meine Absicht. Jetzt seid ihr hier und wollt wissen, was das eigentlich ist. Ebenfalls gut – auch das war meine Absicht.

Wer oder was ist dieses „KISS“?
„Dieses KISS“ ist eine Band, und zwar eine amerikanische Hardrock-Band, die es seit ewigen Jahren (seit 1973) gibt. Der ein oder andere von euch kennt sicher den Song „I was made for loving you“ – genau der ist von den Jungs. Ich höre es jetzt schon in meinen Gedanken „Ach, die 4 Typen mit der Schminke!“ Richtig, exakt die. Die, die sich seit Jahren anmalen im Gesicht, dann mal wieder ungeschminkt haben blicken lassen und seit ein paar Jährchen wieder mit der Schminke rumlaufen. Ach ja, vergessen wir nicht den Typen mit der langen Zunge.

Geht das auch etwas genauer?
Klar geht das, nur vorsicht: Ich sage jetzt schon, dass es mir leid tut, wenn ich ausschweifend werde. Die Band wurde, wie oben schon erwähnt, 1973 gegründet und entgegen aller Aussagen nie wirklich aufgelöst – das heißt, knallharte >35 Jahre Rock’n Roll! Insgesamt hat die Band vier Mitglieder. Momentan bestehend aus Gene Simmons (der Typ mit der langen Zunge, Bassist und Sänger), Paul Stanley (der mit dem Sternchen, Gitarrist und Sänger), Tommy Thayer (der etwas silbrig angehauchte Typ, Gitarrist und Sänger) und Eric Singer (das schnurrende Kätzchen unter den Vieren, Schlagzeuger und Sänger). Vorher gab’s noch ein paar andere Mitglieder, unter anderem Peter Criss und Ace Frehley, die zur Originalbesetzung anno ’73 gehören und natürlich auch Eric Carr, Mark St. John, Vinnie Vincent, Bruce Kulick, etc. pp. Trotzdem solltet ihr euch primär die oben genannten Namen merken. 😉

Und was ist an denen jetzt so besonders?
Tja, wirklich neutral lässt sich die Frage jetzt nicht beantworten, aber ich versuche mal etwas Objektivität reinzuhauchen. Die Jungs haben in der ganzen Bestehenszeit 19 Studioalben, 6 Live-Alben und 18 Kompilationsalben rausgehauen. So weit, so gut – die Zahl der über 100 Millionen weltweit verkauften Platten spricht wohl für sich, oder? Von den ganzen Alben, die Goldstatus und Doppelplatin geschafft haben, mal ganz zu schweigen. Außerdem sind KISS wahre Merchandise Meister. Es gibt alles, gnadenlos ALLES von KISS. Ich zähle mal ein bisschen auf: Turnschuhe, Kreditkarten, singende Zahnbürsten, Kondome, Wein, Weihnachtsschmuck, Kinderkleidung, Süßigkeiten, Baseballs, Golfschläger, Flipper, Snowboards, ein KISS Coffeehouse, Sammelkarten, Gitarren, Butterbrotsdosen – sogar einen KISS Sarg. Und das ist nur ein kleiner Teil von dem, was es gibt…

Ist ja schön und gut, aber wieso sind die denn sooo berühmt?
Na ja, sagen wir es mal so: Anno 1973, in Amerika – 4 komisch verkleidete, geschminkte Jungs kommen auf die Bühne eines komischen Clubs und spielen Hardrock. Entweder rasteten die Leute aus, weil sie das so geil fanden, oder sie hatten Angst vor ihnen (uh, huh, huh, der blutspuckende Dämon.). Beides hat zum Erfolg verholfen: Alle 4 hatten eine spezielle Identität – The Starchild, The Demon, Space Ace und Catman. Keiner wusste, wer der Demon wirklich war, wie das Starchild normalerweise aussah – das war das Spannende an der Geschichte! Man muss sich mal die ganzen Hetzjagden vorstellen von den Reportern, den Fans! Dadurch bekamen KISS natürlich die Aufmerksamkeit, die sie brauchten, um berühmt zu werden. Dazu noch der sehr ausgeprägte Geschäftssinn des Mr. Simmons und tada – wir haben das Phänomen KISS.

Mh. Die sind ja schon ziemlich alt, machen die überhaupt noch was?
Mit Stolz und Freude kann ich verkünden: Ja! 2009 noch kam das letzte Album raus, nämlich Sonic Boom. Dazu noch Welttourneen 2008 und 2010 und – jaha – 2012 kommt schon wieder ein neues Album! „Monster“ heißt das gute Stück und verheißt wieder eine Welttournee mit sich zu bringen.

Dann nehme ich an, du warst auch schonmal auf einem Konzert von denen?
Richtig angenommen! Endlich! Oberhausen 2008, Verona 2008 und Oberhausen 2010.

Was mir gerade so auffällt – du bist ja ziemlich jung, wieso kennst du denn überhaupt KISS?
Fragen sich viele, und ich versuche kurz zu antworten: Ich bin großer Wrestlingfan und habe die Jungs am 12.5.2000 im Fernsehen gesehen, wie sie ihren KISS Wrestler mit „God of Thunder“ vorstellten. Ich war 9 Jahre alt und komplett hin und weg – seit dem versuchte ich alles über die Jungs herauszufinden (was sich in der Zeit, wo es eine KISS-Auszeit gab und das Internet noch nicht so populär war als sehr schwierig herausstellte) und kaufte CDs. Tja – und jetzt, fast 12 Jahre danach kann man gar nicht mehr von einem Fan-Dasein sprechen, sondern eher KISS-Verrückt, ein KISS-Freak – was auch immer 😉

Du scheinst dich ja recht gut auszukennen – kann ich dir später nochmal Fragen stellen oder einfach mal mit dir über KISS und die Welt plaudern?
Natürlich kann man das. Entweder hier unten in den Kommentaren, bei Twitter, per E-Mail an (und jetzt aufgepasst, die Email Adress ist wirklich so :D) rotesding[ätt]kiss[punkt]to (also, ihr wisst schon, ätt und punkt in jeweils @ und . umsetzen, ne?) – irgendwas! Einfach melden, ich beiße nicht 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s