Wenn ich ein neues Handy kaufen will…

…was muss ich da beachten?

Erstmal solltet ihr euch darüber im Klaren sein, was ihr wirklich wollt. Soll es ein Smartphone oder ein „normales“ Handy sein? Wenn ihr ein Smartphone haben wollt, dann solltet ihr euch da ebenfalls erstmal entscheiden: Was für ein Betriebssystem wollt ihr? Ja, da gibt es tatsächlich Unterschiede 😉 Zur Auswahl stehen derzeit hauptsächlich Android, iOS, bada, Symbian, BlackberryOS oder webOS zur Auswahl. Da kommt es drauf an, ob ihr euch schonmal mit Smartphones beschäftigt habt, wie sehr ihr „lernen“ wollt, was ihr alles mit dem Handy anstellen wollt – und vor allem: was eure Ansprüche sind. Nehmen wir mal 3 Fallbeispiele:

  • Fall 1: Bisherige Handylaufbahn „normale“ Handys à la Nokia und Sony Ericsson, möchte nur ein Smartphone haben, um mal „was Neues“ kennenzulernen, hat aber keine Lust darauf, großartig Zeit mit dem Smartphone zu verschwenden. Hauptsache Internet, Spiele und Fotos machen.
  • Fall 2: Hat sich schon ein bisschen mit der Materie auseinander gesetzt, mag es, sich mit Handys zu beschäftigen, interessiert sich für Erweiterungen und hat bereits gewisse Ansprüche.
  • Fall 3: Möchte mit dem Handy hauptsächlich Termine verwalten, ist viel auf Kontakte angewiesen, muss eventuell noch beruflich mit dem Handy arbeiten.

Der ein oder andere kann sich schon denken, welchem Beispiel ich welches Betriebssystem zuordnen würde, aber lasst mich erstmal ausreden 😉 Meiner Meinung nach sollte sich…

  • Fall 1 ein iPhone zulegen bzw. iOS benutzen. Für mich persönlich ist es ein „Einsteiger“-Smartphone, bei dem man nicht viel Wissen und Können muss. Klingt jetzt für die ganzen Apple Fanboys extrem böse, aber seid ehrlich: Ihr macht es an, habt alle Apps auf einem Blick, wischt hin und her. Fertig. Außerdem würde ich dem ganz blutigen Anfänger vielleicht sogar noch eher Symbian empfehlen, da brauch man sich dann nichtmals in die Marterie richtig reinzudenken.
  • Fall 2 ein Android-Smartphone zulegen. Wer bei iOS schnell an seine Grenzen gestoßen ist in Sachen Personalisierung, und dem es einfach „zu langweilig“ geworden ist, dem kann ich Android wärmstens empfehlen. Es ist einfach, man ist schnell „drin“, kann kaum was falsch machen und hat dennoch genügend Freiheiten, alles so zu personalisieren, wie man will. Wenn einem was zu langweilig wird, nimmt er eben den nächsten Homescreen, wechselt locker flockig hin und her.
  • Fall 3 – keine Frage – ein BlackBerry zulegen. BlackBerry ist in Sachen „geschäftlich“ außer Konkurrenz. Dennoch sollte man bedenken dass man, wenn man alles richtig benutzen möchte, bei seinem jeweiligen Tarif-Anbieter eine BlackBerry Option dazubuchen sollte. Einfach mal nachfragen!

So, für Fall 1 und Fall 3 ist die Sache relativ klar, aber was machen wir mit den Leuten, die gerne mal das androide System angucken möchten? Ganz, ganz heißer Tipp: Ihr habt Internet! Googelt nach diversen Herstellern à la Motorola, Samsung, HTC, LG oder sonst wen – hängt am besten noch „Android“ an das Suchwort und ihr findet massig, wirklich massig an Geräten.

Du hast ein Gerät gefunden, was chick aussieht, aber du willst wissen, was es kann und wie gut es ist? Auch hier der Hinweis: Du hast Internet! Googel was das Zeug hält, aber ein großer Insidertipp: Lege nicht so viel Vertrauen und Wert in Testberichten von „größeren“ Firmen, Unternehmen, Magazinen, Websites oder sonstigem – ohne jemandem was unterstellen zu wollen, aber meist kriegen sie die Handys für einen gewissen Zeitraum in die Hand gedrückt, sagen „ich mach mal ein Video dazu“ und zählen nur die technischen Details auf und erzählen „ich hab das Handy 10 Minuten benutzt und ich finds toll.“ Ja, natürlich kann das toll sein, aber wenn man ein Handy wirklich testet heißt das, dass man sich länger damit beschäftigt und es auch im Alltag testet. Meistens fehlt es den „größeren“ an Zeit oder Mitarbeiter um das zu realisieren, deswegen hier ein ganz heißer Tipp: Hört mehr auf, für euch „Laien“, denn die benutzen das Gerät Tage lang und denen fällt mehr auf. Ihr braucht Beispiele? Bei NewHow (sogar mit Videos!) und bei News4mobiles findet ihr massig an Testberichten, denen ihr vertrauen könnt (aus eigener Erfahrung 😉 ).

Was fehlt jetzt noch? Das Handy besorgen! 😀 Los jetzt und mir erzählen, für welches Gerät ihr euch entschieden habt! 🙂

Advertisements

9 Kommentare zu “Wenn ich ein neues Handy kaufen will…

  1. Karöttchen sagt:

    Hab es mir schon besorgt!

    HTC Desire und vollkommen zufrieden! 🙂

  2. Habe mir vor ein paar Monaten das HTC Desire HD gekauft und bin super zufrieden damit.
    Da ich die Marke Apple eh zur Zeit nicht leiden kann, viel die Auswahl auch nicht ganz so groß aus 😉

  3. Jan sagt:

    Puh…gefährliches Thema. Zumindest für mich. 😉 Daher will ich meine Meinung zu deinen drei Punkten hier auch nur kurz kundtun, falls gewünscht dann später gerne ausführlich.

    Punkt 1: Ja, du hast Recht, aber deine Bewertung kann ich NULL teilen. Apple ist einfach zu bedienen, ja, und genau das ist der Vorteil. Ich kann damit trotzdem alles machen, was ich will. Und ich muss mich nicht unbedingt mit Dateimanagern, etc. herumschlagen. Dazu der (bei weitem) größte Appstore der Welt, wo eigentlich jeder genau die App findet, die er/sie gerne möchte.

    Punkt 2: Ja, auch hier Zustimmung, aber eindeutig zu positiv bewertet. Android hat leider zwei riesige Nachteile: 1. Es ist „open source“, was im Android fall bedeutet, dass jeder Hersteller der möchte, sich eine Basisversion von Android nehmen, und damit alles mögliche anstellen kann. Die ganzen coolen Sachen, wie die Integration der Google Dienste, so dass wirklich alles super funktioniert, hast du nur bei den von Google lizensierten Herstellern. 2. Android Handies werden, je nach Hersteller, früher oder später mit Updates von Google versorgt. Kann also sein, dass du z.B. mit deinem Samsung die aktuelle Android Version mal eben 3-6 Monate später bekommst, als HTC. 3. Je nach Telefonanbieter bekommst du deine Android Version „gebrandet“, sproch mit mehr oder weniger nutzlosen Netzanbieter Apps vollgemüllt, die du auch nicht löschen kannst. Yay! 😉 4. Der Android Appstore ist halt immer noch wesentlich (!) kleiner als der von Apple…..

    Punkt 3: Ich habe einen Blackberry früher bereits privat gehabt, ich habe einen Blackberry als Geschäftshandy, und kann mit fug und Recht sagen: Das Ding ist nur in einem Punkt besser als iPhone und Android Handies, und das ist die Sicherheit. Verschlüsselte Verbindungen, etc. lassen sich einfach besser damit bewerkstelligen. Fragt sich nur, wie lange der Vorteil noch existent ist, da gerade Apple da wesentlich nachgelegt hat. Ach ja, das ist dann auch noch ein Problem von Android….Sicherheit bedeutet Hard- und Software müssen aufeinander abgestimmt werden. Was halt auch wieder ein Problem ist, wenn man sein Betriebssystem auf verschiedene Anbieter anpassbar machen muss. Aber Google hat das scheinbar erkannt, was Apple seit Jahren predigt (Wer sich wirklich um gute Software Gedanken macht, sollte auch seine eigene Hardware herstellen.) und Motorola gekauft. 😉

    Das als kurze Anmerkungen von meiner Seite.

    • RotesDing sagt:

      Dass man sich bei Android viel auswählen kann, hab ich ja gesagt ^^ Am besten googeln, Testvideos gucken etc, pp – Impulskäufe sind bei Android eh ganz, ganz verkehrt. Nachher kommt das große „Oh!“, um dem vorzubeugen, sollte man sich informieren, und wie oben schon erwähnt, die „größeren“ meiden und sich einfach mit Menschen in Verbindung setzen, die in bisschen „Ahnung“ haben, vergleichen können und „normal“ sind ^^

  4. Jana sagt:

    Ich würde mich so ziemlich zwischen Fall 1 und Fall 2 einsortieren.
    Meine große Hilfe war mein Bruder, der auch finally das Smartphone bestellt hat. Er hat eigene Erfahrungen (hat sich öfter mal neue gekauft, in Sachen Handy ist er genau mein Gegenteil) und auch Erfahrungen von Klassenkameraden verglichen.
    Und so wurde es ein Samsung Galaxy Ace.
    Ich hab Android, ich bin zufrieden und ich hab 220 Euro bezahlt. Kurzum: ich bin ziemlich glücklich damit, weil ich finde, dass der Preis ziemlich gut ist…
    Aber ich glaub, ich schreib auch noch einen Handy-Artikel…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s