KISS loves you Oberhausen!

Am Dienstag war es wieder so weit: Zum dritten Mal durfte ich meine allerliebsten Lieblinge live genießen.
Die König Pilsner Arena in Oberhausen war bis zum letzten Meter gefüllt, die Stimmung war super und die Aktion des KISS Forums im Vorfeld gut geplant, sodass eigentlich nichts mehr schief gehen konnte.  Um 19.30 Uhr betraten „Five and the Red One“ als Vorband die Bühne und rockten den Leuten wirklich den Arsch weg. Ich hatte mich ja nun vorher mit den sechs Jungs beschäftigt, immerhin will man ja auch wissen, wen man da zu sehen bekommt, und war vorher schon begeistert. Als ich sie dann auch noch an dem Abend live erleben konnte, war die Begeisterung noch größer. Im Gegensatz zu der Vorband von 2008 (seht ihr, ich hab sogar schon den Namen vergessen.) waren sie um Längen besser! Kleines Beispiel? Hier sind „Five and the red one“ mit „Crash the Sky“

Nun, gut, nachdem die sechs gegen 20.30 Uhr aufgehört hatten zu spielen, wechselte ich nochmal zu neuen Batterien in der Kamera, um den großen Moment, wo KISS die Bühne betritt festhalten zu können. Solch ein Video habe ich bereits von Oberhausen 2008, Verona 2008 und nun eben sollte die Reihe fortgeführt werden. Diesmal hat sich KISS was neues einfallen lassen: Erst wird auf den Bildschirmen links und rechts von Google Earth anzeigen lassen, wo wir uns gerade befinden, und dann das große Erstaunen: Wir sehen die Jungs jetzt schon Backstage, wie sie sich auf den Weg zur Bühne machen! Danach wird es, wie immer still, der übliche Spruch wird in das Mikro gebrüllt („Alright Oberhausen, you wanted the best, you got the best, the hottest band in the world: KISS!“), dann machts „puff“, der Vorhang fällt und die Jungs kommen mit einer Mordsenergie auf die Bühne gefahren. Die Halle tobt, die Menschen jubeln, die Stimmung ist zum Verbrennen hochgekocht. Glaubt ihr nicht? Bittesehr. (am Besten in Vollbild ansehen)

Die Setlist ist über die gleiche Tour gleichgeblieben, mehr oder weniger hatten wir sogar die gleiche wie in Hamburg. Ab Hamburg nämlich haben sich KISS gedacht „Hey, wie wäre es mal mit Beth?“ Ich dachte mir „Nö.“ T’schulldigung, ich mag das Lied nicht sonderlich. Ich hätte lieber noch mehr vom neuen Album gehört. Von >2 Stunden Show gab es nur 3 Lieder vom neuen Album. Schade, eigentlich, weil ich die neue CD wirklich gut finde. Natürlich wurden die Kracher à la Shout it out loud, I was made und Detroit Rock City erst am Ende rausgehauen, und man merkte, wie die Arena abgerockt hat. Vor allem fand ich die rege Beteiligung bei der „Shout it out loud“-Aktion vom KISS Forum klasse. Idee war es nämlich, nach dem Song den Refrain so lange weiter zu brüllen, bis die Band drauf eingeht und mitspielt. Leider hat das nicht ganz so funktioniert, aber Mr. Stanley war dennoch sehr, sehr überrascht. Das Ganze gibt es auf dem Video hier zu sehen.
Besonders cool fand ich, dass wir, trotz unserer Sitzplätze am gegenüberliegenden Ende der Bühne, Paul wieder nah bestaunen durften. Mr. Stanley ist wieder während I was made zu seiner Plattform geflogen und kam zu uns. Wie genau das aussah, bitte hier auf play drücken 😉


Natürlich habe ich viel, viel mehr
Videos und vor allem auch Bilder, die alle hier (Videos) und hier (Bilder) bestaunt werden dürfen.

Ein Fazit? Okay, ehe ich noch weiter herumrede: Ich fand das Konzert um einiges besser als Oberhausen 2008. Die Jungs waren viel besser drauf, die Stimmung in der Halle viel heißer, und die Energie, die rüberkam war grandios. Es animierte sogar die „Dauersitzer“ zum Aufstehen und Mitklatschen. Manko war natürlich, dass ich mir mehr von Sonic Boom gewünscht hätte, doch man kann ja bekanntlich nicht alles haben. Überraschungssituationen gab es auch! Wenn man sich länger mit KISS beschäftigt, kennt man einige Situationen schon: Gene spuckt Blut, spuckt Feuer, wird an die Hallendecke gezogen, Paul zertrümmert die Gitarre, Tommy feuert Raketen aus seiner Gitarre, um.. Tja, das war wohl nichts. Diesmal hatte er ein kleines „Solo Battle“ mit Eric, was mich sehr angesprochen hat. Die beiden wurden gegen Ende des Solos hochgefahren, und Tommy zeigte auf Eric, der dann eine Megawumme zur Hand nahm und er diesmal den Scheinwerfer abgeschossen hat. Man hörte Raunen im Publikum und natürlich auch überraschtes Klatschen. Fand ich sehr gut, das mal ein wenig abzuändern.

Was bleibt mir noch anderes zu sagen, als: Ich will  nochmal!!!

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in KISS.

3 Kommentare zu “KISS loves you Oberhausen!

  1. sdorok sagt:

    Bist Du gar nicht bei RaR? Da sind Deine Musikhelden doch auch am Start, wenn ich nicht irre, oder?

  2. Tabea sagt:

    Ja, da haben sich auch gespielt, aber bereits am Donnerstag mit H-Blockx als Vorband. Ich hab aber lieber das Oberhausen Konzert mitgenommen – da kann ich sicher gehen, dass ich es voll und ganz genießen kann und unter meinesgleichen bin 😉 Und billiger war’s auch. 😉

  3. Fabian sagt:

    Ja, ja. Bevor RaR ausverkauft war, wusstest du nicht mal das KISS auch so noch Konzerte geben 😀
    Glück gehabt haste, aber ich freu mich für dich! 🙂 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s