Stress, wusel..

Oar! Es ist momentan echt ziemlich anstrengend. Sowohl in der Schule geht’s rund als auch Privat.

Fangen wir mit dem Privaten an. Diverse Ämter wollen mit Formularen befüllt werden, der Haushalt schreit tagtäglich nach mir und generell gibts wegen meiner Dummheit noch einiges zu klären.

In der Schule ist es auch nicht viel besser. Jeder will von einem was, hier wird gebrüllt, da wird geschrien, nebenbei werden einem noch unsinnige Fragen an den Kopf geknallt und das Neueste will man natürlich auch noch nebenbei erzählen. Zudem stehen noch die Vergleichsklausuren in den Fächern Deutsch, Mathe und BR (Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen) in den nächsten Wochen an, sodass die Lehrer solangsam die Flatter kriegen, ob sie den Stoff für die Klausur noch rechtzeitig durchzukriegen, sodass sie uns alles schnellsmöglich in den Kopf hämmern wollen. Man sitzt eigentlich nur noch da und lässt alles auf sich einwirken, verfügt über Halbwissen, und hofft, dass das alles reicht. Dazu kommt noch, dass uns insgesamt 6 Unterrichtsstunden fehlen werden, weil wir am 12.3. als Klasse nach Köln, zu Körperwelten, fahren. Natürlich freue ich mich schon drauf, aber in der Klausurenphase zu entspannen fällt einem schon schwer.

Aber ich habe wenigstens für dieses  Wochenende Abhilfe geschafft. Ab morgen habe ich nämlich hohen Besuch von Lordy hier, der bis Sonntagnachmittag bleiben wird, und ich habe mir ein tolles Buch heute gekauft. Nämlich „Sex Money KISS“ von Gene Simmons himself. Ich wusste gar nicht, dass es schon auf Deutsch erschienen ist (na klar, es ist von 2003, aber deutsche Verlage reißen sich nich um Bücher von Rockstars…) sodass ich heute dank Madame dieses Buch erblickte und natürlich sofort kaufen musste. Bisher habe ich es nur bis S.30 angelesen, aber es gefällt mir bis jetzt ganz gut. Über beide Dinge werde ich natürlich berichten, keine Angst 😉

Also seid gespannt auf die nächsten Artikel über Körperwelten, dem Reallife Treffen zwischen Lordy und mir und natürlich dem Fazit von „Sex Money KISS“.

Ach – und nicht vergessen: Samstagabend gibt’s bei Wetten dass…? einen KISS Auftritt plus großer Außenwette. Thomas wettete nämlich, dass er es schafft, 1.500 Menschen in KISS-Look auf den Erfurter Marktplatz zu karren. Ich bin gespannt – lasst euch das nicht entgehen 😉

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Bericht.

4 Kommentare zu “Stress, wusel..

  1. Bomel sagt:

    Ich mag Wetten Dass… nicht mehr…früher wars echt cool doch heute kommen die ganz großen schon eher zum raab…..und das schau ich auch nicht xP

  2. Tabea sagt:

    Du willst doch nicht damit sagen, dass KISS keine „großen“ sind? 😀 Da biste dann vollkommen schief gewickelt 😉 Außerdem war das schon so gedacht, dass Wetten Dass als Ziel ist. Eben, weil Wetten Dass ne riesige Zuschauerzahl hat, und natürlich sind KISS nicht nur da, um zu spielen, sondern die kommende Tour im Mai zu promoten. Da macht das schon Sinn eher zu Wetten Dass zu gehen, als zu Stefan Raab 😉

  3. Bomel sagt:

    KISS sind schon DIE Großen, doch an und für sich habe ich halt das Gefühl, dass der Raab dem gottschalk so langsam die Stars wegnimmt….so gaaanz langsam….aber stetig, möchte ich meinen^^

  4. Tabea sagt:

    Das stimmt allerdings – Wenn ich so bedenke, wer jetzt bei Gottschalk auf der Couch saß.. Inka Bause.. Jan Delay.. ew. Gut, da kriegt Raab schon bessere ab – aber durch KISS reißt Wetten Dass ja alles wieder raus 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s