Was ein Jahr!

Endlich neigt sich 2009 dem Ende zu, sodass ich es jetzt mal für mich persönlich reflektieren kann und abschliessen kann. Warum genau das Jahr so mies war, und vollkommen unnötig und sowieso, wollte ich euch jetzt mal in einer Art Fragebogen beantworten, was ihr natürlich liebendgerne auch für euren Blog benutzen dürft. Ich freue mich schon auf eure Antworten zum Jahre 2009!
Aber hier erstmal meine 😉

Vorherrschendes Gefühl für 2010? Vorfreude 🙂
2009 zum ersten Mal getan? operiert worden 😦
2009 nach langer Zeit wieder getan? zur Schule gegangen 😉
2009 leider gar nicht getan? so manchen Leuten in den Hintern getreten..
(persönliches) Wort des Jahres? Krankenhaus
Zugenommen oder abgenommen? denke gleichbleibend.
Stadt des Jahres? Bonn. Zuviele Idioten.
Alkoholexzesse? Außer Kirmes nichts erwähnenswertes.
Davon gekotzt? nöö 🙂
Haare länger oder kürzer? dank der Friseurin kürzer 😦
Kurzsichtiger oder Weitsichtiger? gleich geblieben
Mehr ausgegeben oder weniger? mehr, leider…
Höchste Handyrechnung? Bei einer Prepaid-Kundin lächerliche Frage 😀
Krankenhausbesuche? Leider, ja. Erst war ich im Juni im Krankenhaus, daraufhin andauernd zur Nachsorge da, und dann vor einem Monat der Unfall meines Dads.
Verliebt? ohh ja 🙂
Getränk des Jahres? Blauer Bock.
Essen des Jahres? Mhhh. Entweder der Frühstücksquark ausm Krankenhaus oder Jägerwurst/Pommes, so als letztes Essen vor’m Krankenhaus, zusammen mit Madame Shorty schnabuliert.
Most called Persons? Meine Mutter, ein eig. sehr guter Freund, und natürlich Madame Shorty.
Die schönste Zeit verbracht mit? Ach, da gab es mehrere Personen, mit denen ich dieses Jahr sehr schöne Zeit verbringen durfte, vor allem an Kirmes.
Die meiste Zeit verbracht mit? Mau mal an erster Stelle 😉 Danach mein Freund, und dann Madame Shorty.
Song des Jahres? KISS – Modern Day Delilah
CD des Jahres? KISS – Sonic Boom .. WHAAAY! 😀
Buch des Jahres? mh, irgendwie keins.
Film des Jahres? Für mich persönlich echt Silent Hill 😀
Konzert des Jahres? KISSin‘ Time im Sonic Soest *rawr*
TV-Serie des Jahres? Anwälte der Toten, weil das von meiner älteren Zimmernachbarin geschaut wurde, als ich frisch operiert wieder ins Zimmer geschoben wurde..
Erkenntnis des Jahres? Krankenhäuser sind scheiße, sowohl wenn man drinliegt, jemanden besucht oder es bei Silent Hill spielen muss xD
Drei Dinge auf die ich gut hätte Verzichten können? Naja, definitiv meinen Steißbeinabszess, damit zusammenhängend die OP und die schmerzhafte Nachsorge. Dazu noch der Unfall von meinem Vater vor einem Monat mit der auch zusammenhängenden OP und Aufenthalt im Krankenhaus und allem Pipapo, und auch, was vollkommen schwachsinnig und unnötig war, meine Beschäftigung von Anfang Mai bis mitte Juni.
Nachbar des Jahres? Ui… Ich hab eig. mit keinem meiner Nachbarn wirklich Kontakt
Beste Idee/Entscheidung des Jahres? mit Madame Shorty wieder Kontakt aufzunehmen und Wildboost ins Leben zu rufen ❤
Schlimmstes Ereignis? Kann mich nicht zwischen dem Unfall meines Vaters, meinen Krankenhausaufenthalt, dem Tod einiger lieben Leute sowie die schlimme Verhaltensweise einer gewissen Person entscheiden. :/
Schönstes Ereignis? Natürlich wieder zu Madame Shorty nach gefühlter Ewigkeit wieder Kontakt zu haben ❤
2009 war mit einem Wort? autsch.

Ja, wie ihr seht: Es gab nicht viel positives, das negative überwiegt, leider. Deswegen bleibt nichts anderes zu hoffen, dass wir die restlichen Tage auch noch halbwegs gesund verbringen und dann das Jahr 2009 endlich wegknallen können 😀

Advertisements

Ein Kommentar zu “Was ein Jahr!

  1. Mal eben einen Gruß hinterlaß und guten Rutsch 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s