Meine Bürste hat einen An/Aus Schalter

Genau dieser Satz brachte ersteinmal Schrmunzeln bei meinen Freunden.

Wer hat denn schon eine Bürste, die man anmachen kann? Und vor allem, wieso kann man die anschalten? Kann die was besonderes?

Ja, kann sie. Meine Bewerbung bei trnd wurde berücksichtigt, und ich war eine der glücklichen 1.000 Tester, die im Genuss dieser Bürste kommen. Ich spreche von der Braun Satin Hair Brush, die glänzendes und gesundes Haar verspricht, was dank der Ionen – Technologie passieren soll.

DSCF9594Nun, gut, ich war erstmal skeptisch. Meine Haare sind so kaputt, da hilft nur ein Wunder, dass die mal gesund aussehen. Die ganze Färberei, das Haarspray, all das hinterlässt Spuren. Zudem kommt noch, dass meine Haare eh total verknoten, wenn man nicht 4-5 täglich bürstet. Also dachte ich, bewirbste dich mal, schaden kann es ja nichts.

Wie schon gesagt, bereits gestern lag dann das Päckchen vor meiner Tür, und ich konnte es mir nicht nehmen lassen, sofort alles auszutesten. Im Paket selber waren Marktforschungsunterlagen, der Projektfahrplan, die Bürste selbst, eine Ersatznoppenmatte und 50 Braun Luftballons. Wieso das? Nicht nur verspricht Braun, dass diese Bürste Haare gesund und seidig erstrahlen lässt, nein, sondern auch, dass das alles antistatisch passiert. Um sich davon überzeugen zu lassen, konnte man das anhand dieser Luftballons ausprobieren. Nette Idee, wie ich finde. Pluspunkt. 😀

Ich packte also die Bürste selber aus, befüllte sie mit den mitgelieferten Batterien, schob den An und Aus Regler auf „An“ und war erstmal entzückt: Die Bürste leuchtet. Ja, sie leuchtet. Und zwar grün. Zweiter Pluspunkt.
Nach einigem Ausprobieren, verstand ich dann auch das Prinzip. Nicht nur leuchtete sie, wenn man sie anschaltet, an der Hinterseite wird auch ein kleines Plastickteilchen zurückgeschoben, sodass der Ionen-Stab, so nenn ich’s einfach mal, freiliegt und die Ionen sich fein verbreiten können. So weit, so gut.

DSCF9596Ich musste diese Bürste also sofort ausprobieren. Beim ersten Bürsten, nicht angeschaltet, fiel mir sofort auf, dass sie erstaunlich gut durch meine doch so widerspenstigen Haare gleitet, und ich habe nicht wie sonst 20 % meines Kopfhaares lassen müssen. Weiterer Pluspunkt. Allerdings muss ich bemängeln, dass das Batteriefach schon einen mittelwertigen Platz hat, nämlich am Haltegriff. So passierte es mir zwei dreimal, dass ich die Abdeckung versehentlich abgeschoben hatte, allerdings hat man das nach einiger Zeit raus, wie man die Bürste am besten halten muss, damit das nicht wieder passiert.
Der nächste Versuch war dann mit angeschalteter Ionentechnologie. Ich war gespannt, ob es wirklich das hält, was es verspricht. Also ein paar mal durch die Haare gebürstet, und siehe da: Ein wenig glänzender waren die Haare schon. Würde nicht sonderlich auffallen, wenn man es nicht wüsste, aber beim Durchfahren mit den Fingern stand fest, dass die Haare sich auch wesentlich geschmeidiger anfühlten.

Jetzt, beim mehrmaligen probieren und austesten, muss ich sagen, dass mir die Bürste ausserordentlich gut gefällt. Im Verhältnis zu anderen Bürsten die ich hatte, überzeugte mich vorallem das leichte Durchkommen, und auch, dass meine Haare nicht mehr so strohig wie vorher waren. Allerdings, ein Minuspunkt, der mich ja nicht betrifft, dass diese Bürste schon relativ teuer ist. Als UVP von Braun kostet sie 44,99 €. Allerdings, wenn man gut recherchiert, bezahlt man nur um die 30 €, vor allem im Internet.

Wer also widerspenstige Haare, so wie ich, hat und noch nicht weiß, was er zu Weihnachten haben möchte, bittesehr, wünscht euch die Braun Satin Hair Brush, ihr werdet erstaunt sein.

Advertisements

4 Kommentare zu “Meine Bürste hat einen An/Aus Schalter

  1. Gilly sagt:

    1. Ich habe meine „Brüste“ gelesen.
    2. Was für ein cooles Nerdteil ist das denn bitte? Ionentechnologie? Muss ich haben!

  2. Tabea sagt:

    @Gilly: 1) Das hat jeder irgendwie 😀 2) dann ab in den Laden mit dir 😀

  3. Jenny sagt:

    Ich mache meine Satin Hair Brush am Liebsten im Dunkeln an, weil das Grün so schön ist 😀

  4. Tabea sagt:

    @Jenny: Aber im Dunkeln zu bürsten is doch doof 😛 Sieht man ja gar nicht das tolle Glänzen der Haare 😀 … Aber wenn sie rot leuchten würde, wäre es viel besser. Aber man kann ja nicht alles haben 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s