Es ist da!

Gestern ist mein tolles Nokia 3600 Slide red angekommen. Natürlich musste ich erstmal alles ausprobieren, man will ja sein neues Spielzeug kennenlernen :mrgreen:

Also, was soll ich sagen. Ich bin begeistert von dem Handy. Kommt auch daher, weil ich vorher nur ein Motorola Razr V3 besessen habe und damit nicht sonderlich zufrieden war. Aber nun im Detail.

Geliefert wurde das Schmuckstück per DHL von einem Handyshop, der mir netterweise ein kleines Päckchen [singlepic=282,160,120,,left]Gummibärchen dazupackte. Im Lieferumfang enthalten war ein Benutzerhandbuch, eine 512 MB Speicherkarte, Stereoheadset, das Akkuladegerät und auch ein USB-Datenkabel. Leider war keine Software dabei, aber die Nokia PC Suite kann man sich kostenlos von der Nokia-Homepage herunterladen, von daher war das kein Problem.
Das Handy an sich liegt sehr gut in der Hand, ist nicht zu leicht und die Slidetechnik sieht ziemlich stabil aus, da habe ich schon anderes erlebt. Allerdings gestaltete sich das Entfernen des hinteren Covers schwierig. Es ist eine ziemliche Fummelarbeit, mit kurzen Fingernägeln würde das alles kaum funktionieren. Das Einlegen der Simkarte und des Akkus hingegen war ein Kinderspiel. Was zu bemängeln wäre, wäre dass der Speicherkartenslot nur zu erreichen ist, wenn man das Cover abnimmt, und da dies, für mich jedenfalls, eine ziemliche Arbeit ist, ist es ein Nachteil.

Wenn man das Handy einschaltet, wird man freundlich von dem altbekannten Nokia Display begrüßt. Sofort ist es funktionsbereit und man kann herumspielen und das Handy kennenlernen. [singlepic=283,160,120,,right] Die Menüführung unterscheidet sich nicht viel von meinem vorherigen Motorola, sodass keine große Umstellung nötig ist. Bei der Menüwahl „Programme“ befinden sich vorinstallierte Spiele (Backgammon, Snake III, Sudoku etc.)  und auch Programme unter „Sammlung“. Diese Programme sind z.B. flickr, ein Größenumrechner, Weltuhrzeit und auch der Windows Live Messenger, wobei der nach 30 Tagen kostenpflichtig wird. Die selber installierten Programme (per Nokia Suite) findet man unter der Bezeichnung „Speicherkarte“.

Was mich aber am meisten interessierte, war die Kamera. Hochgelobte 3.2 Megapixel hat sie und verfügt über 2 LED-Lichtern, die als Blitz dienen. Ich war zuerst skeptisch, doch die Kamera stellte sich als, meiner Meinung nach, guten bis sehr guten Handykamera heraus. Man kann verschiedene Effekte wählen, u.a. Sepia und Graustufen, nachdem man ein Bild gemacht hat, es bearbeiten (Kontraste ändern, Rahmen hinzufügen) und auch weiterverschicken. Hier mal ein Testbild von meiner Nokia Kamera, die mich begeistert:

[singlepic=285,320,240,,center]

Man muss leider dazu sagen, dass der 8fache Digitalzoom kaum bis gar nicht verwertbar ist, da extreme Körnung auftritt und das Bild ziemlich verpixelt ist. Der Blitz hingegen ist zufriedenstellend. Natürlich kann man mit der integrierten Kamera auch Videoclips erstellen, deren Länge je nach Speicherkartengröße variieren. Allerdings kann man das nur bei guten Lichtverhältnissen. Im Zimmer ohne großen Lichteinfall oder auch in der Dunkelheit erkennt man kaum bis gar nichts.

[singlepic=284,160,120,,left] Desweiteren verfügt das Nokia 3600 über eine Radiofunktion, bei der man allerdings das Headset einstecken muss, da das Kabel als Antenne dient. Allerdings kann man das Radio auch auf Lautsprechen stellen, sodass die weite Welt mithören kann, was gerade bei einem auf dem Handy läuft. Die Qualität des Lautsprechers ist sehr überzeugend. Kaum Verzerrung, außer, wenn man es auf stärkste Stufe stellt, egal, ob man nun den Musikplayer bedient, ein Video abspielt oder eben das Radio an hat.

Alles in allem hat mich das Handy sehr überzeugt. Die Bedienung ist einfach, die Verarbeitung hochwertig und man brauch keine Angst haben, dass man das Tastenfeld in irgendeiner Weise abbrechen kann, da der Druck gleichmäßig verteilt ist.

Advertisements

3 Kommentare zu “Es ist da!

  1. Melly sagt:

    Na dann herlzichen Glückwunsch zu Deinem neuen Spielzeug… ich bin schon auf die viele Fotos und Videos gespannt 😉

  2. Gilly sagt:

    Ui, ich bin erstaunt, scheint ja wirklich ein ganz ordentliches Gerät zu sein. Hast du lange recherchiert bis es dieses wurde, oder war es eher Liebe auf den ersten Blick 🙄

  3. Tabea sagt:

    @Gilly: Ich muss zugeben, dass ich mich erst in das Sony Ericsson S500i verguckt hatte, aber gemerkt habe, dass das wohl doch nicht so pralle ist, für den Preis. Habe mich dann umgeschaut und bin auf der Nokia Website fündig geworden. Meinen Kriterien wurde es gerecht und so hab ich mich dann auf die ewige Preissuche gemacht. Also könnte man schlussendlich sagen, dass es schon ein bisschen Recherche war 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s