Ich habe den Krieg gewonnen!

Endlich!
Hach, ihr könnt euch wirklich nicht vorstellen, was ich in den letzten Tagen durchgemacht habe… Mein Kopf raucht immernoch… Gott sei Dank sind die Kopfschmerzen weg. Aber erstmal von Anfang an erzählen…

Vorgestern habe ich meinen letzten Eintrag geschrieben und eröffnet, das so ziemlich gar nichts mehr am „schwarzen“ Rechner, also meinem neuen, funktioniert. [singlepic=220,160,120,,right] Das alles zu erklären, warum und wieso, dafür war ich wirklich nicht in der Lage zu dem Zeitpunkt, weil da alles noch so hoffnungslos war und ich echt tierisch frustriert war. Nun habe ich wieder einen klaren Kopf zu erklären was los war und wieso und weshalb ich so angefressen war.

Wie schon beschrieben, habe ich den Rechner formatiert. Das heißt eigentlich, dass ich anfangs von CD gestartet habe, per F6 meinen SCSI bzw. RAID Treiber der Festplatte hinzugefügt habe, er dann aber nach dem Formatieren bei der Installation nicht mehr geladen wurde. Von jetzt auf gleich ging die Diskette also nicht mehr und gab mir nur noch Fehlermeldungen. Hier war eine Datei fehlerhaft, dort konnte was nicht kopiert werden. Und genau da fing mein Problem an. Jeder normale Mensch würde jetzt eine neue Diskette mit den Treibern erstellen, oder? Wäre auch logisch, aber wenn man über kein Diskettenlaufwerk verfügt ist das schon weniger toll. Also musste ich die paar Dateien auf einen Stick machen und rüber ins Wohnzimmer an den Rechner meines Vaters um da die Dateien auf einer Diskette zu speichern. Allerdings kam da das nächste Problem: Der Rechner ist Windows 95 und verlangt einen Treiber für den USB Stick! Wah! Also musste ich den ganzen Klumpatsch auf eine [singlepic=222,160,120,,left] CD brennen und dann auf die neue Diskette befördern. Frohen Mutes also das ganze nochmal am neuen Rechner gemacht, der Treiber war anscheinend immernoch fehlerhaft.

Jetzt hieß es also Google fragen. Ich habe Google in diesen Tagen sehr schätzen gelernt, und um ehrlich zu sein, ich bin sogar fast verliebt 😉

Ich weiß gar nicht mehr, was ich alles ausprobiert habe, aber es hat irgendwie alles nichts geholfen. Von Freitag, 16.30 Uhr bis Samstag morgens 08.30 Uhr saß ich am Rechner und habe mich wachgehalten mit Pepsi Max Energy (66 % mehr Koffein, yippey!) und ’ner Menge Zigaretten. Eine Frustration folgte nach der anderen, bis ich dann so gegen 7 Uhr den entscheidenen Trick gelesen habe. Ich las, dass man sich von seiner Windows CD eine Kopie auf Festplatte macht, per einem Programm die Treiber intigrieren kann und alles wird gut. Klang verdammt gut, nach 12 verbrannten CDs hatte ich auch endlich den Dreh raus, bis ich dann um 8.30 Uhr festgestellt hatte, dass ich nicht mehr über weitere Rohlinge verfüge. Also bin ich schlafen gegangen.

Um 15 Uhr wurde ich wieder wach. Mein Freund wollte den Einkauf [singlepic=221,160,120,,right] erledigen, sodass ich ihn beauftragte, mir eine CD RW mitzubringen und ebenfalls auch neue Rohlinge, die waren natürlich durch meine nächtliche Session ausgegangen. Als er dann um 17 Uhr wiederkam, machte ich mich gleich ans Werk und – Gott sei Dank! – es funktionierte einwandfrei.

Das nächste Problem trat dann auf. Ich hatte meinem Vater versprochen, dass ich meinen neuen Rechner einrichte und er dann meinen alten haben kann. Natürlich wollte er dann auch Internet daran haben und so musste ich wohl oder übel den Router wieder anschließen. Dass das nicht einfach werden würde, war mir klar, aber dass ich da auch wieder 5 Stunden dranhängen würde, hätte ich nicht gedacht.

Mit dem Router gab es an sich kein Problem, eher mit dem Rechner selbst, da er mir dauernd die Fehlermeldung gab, dass LAN über eingeschränkte oder keine Konnektivität verfügt. Also wieder gegoogelt und da wurde gesagt ich sollte den Router resetten, eine statische [singlepic=223,160,120,,left] IP hinzufügen, wenn das nicht geht, wieder auf IP automatisch beziehen etc. Es war also wieder so ein doofes Hin und Her. Ich habe per „Ausführen -> cmd -> IPconfig/all“ herausgefunden, dass das IP Routing deaktiviert war. Also in der Registry alles aktiviert und dann weiterversucht. Ging trotzdem irgendwie nicht… In meiner Verzweiflung habe ich dann einen Freund angeschrieben, der mir dann gesagt hat, ich sollte eine statische IP eintrage und anstatt meiner vorherigen 192.168.0.1 eine 0.2 eintragen. Und genau dann funktionierte es!

Ich werde den alten Rechner erst morgen für meinen Vater einrichten, ich habe jetzt erstmal genug von dem ganzen Technik Kram. Mein Kopf gleicht einem Rathaus, aber ich habe ja wieder was dazu gelernt… *seufz* Trotzdem war es irre anstrengend! Aber ich hab’s ja jetzt überlebt 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s